Fuchsjagd 2013

Halali mit Lancia

Am Samstag den 6. Oktober war das Jagdfieber unter Mitgliedern des Lancia Club Österreich ausgebrochen. Zu unserer Freude waren auch Gäste aus dem Salzburger Land angereist.

Fuchsjagd 2013

Maria und Tino hatten zur  Fuchsjagd 2013 geladen.

21 Jäger mit ihren 11 fahrbaren Untersätzen hatten sich beim Startplatz auf dem Parkplatz des Stiftes Heiligenkreuz eingefunden um die Jagd nach dem Fuchs (Maria und Tino) aufzunehmen.

Der Fuchs führte die Kolonne im flotten Tempo über kaum befahrene Nebenstraßen  nach Hainfeld. In der Brauerei Hainfeld erfuhren wir alles Wichtige über die Herstellung des beliebten Getränks. Informationen über die Trinkkultur des Gerstensaftes gab es dann in dem in der Nähe befindlichen  Bierkrugmuseum von Johann Hasenauer (das einzige in Österreich). Das Mittagessen wurde in einem festlich gedeckten Speisesaal des Landgasthofes Schüller in Hainfeld serviert.

Jetzt hatte der Fuchs die erste Aufgabe für uns. Gestärkt durch das wunderbare Essen ging es daran, die 8 Fragen auf dem erhaltenen Fragebogen zu beantworten.

Weiter ging die Jagd Rund um Ramsau in NÖ und endete beim Golfclub Adamstal von Franz Wittmann.
Bei Kaffee und Kuchen gab es vom 12-fachen Rallye-Staatsmeister einige Anekdoten von seinen Rallye Einsätzen – speziell natürlich aus seiner Zeit mit Lancia. Es folgte noch ein kurzer Film über die Entstehung eines Teiles der riesigen Golfanlage.

Jetzt schlug der Fuchs ein 2. Mal zu. Es gab eine Übung des Abschlags und des Puttens. Und das Putten zählte dann ebenfalls zur Wertung für die Fuchsjagd.

Für alle Teilnehmer gab es ein kleines Geschenk, die Sieger – Monika und Gerhard – erhielten für 1 Jahr den Wanderpokal überreicht.

Der Fuchs war erlegt und der Nachmittag gemütlich zu Ende gegangen. Für diese unblutige Jagd sagen wir Maria und Tino Waidmannsdank.

zur Bildergalerie

Dieser Beitrag wurde unter Berichte, Fuchsjagd abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.