26. Intern. Lancia Club Österreich Treffen 2016

Automobilindustrie im Einklang mit Kultur und Natur…

…so lautete das Motto unseres 26.  Lancia Clubtreffens im oberösterreichischem Strudengau.

Das Programm prallgefüllt, das Wetter in absoluter Sommerstimmung und unsere Gäste aus Deutschland, Südtirol und Norwegen machten das Treffen schließlich auch international.

Gruppenfoto 26. intern. LCÖ Treffen

Den Freitag verbrachten wir im Zeichen der Industrie und Tradition. Als erste Station im Roadbook stellte sich das BMW Motorenwerkt in Steyr heraus. Das hier Diesel- und Benzinmotoren entwickelt, gebaut und weltweit an die BMW Fahrzeugwerke ausgeliefert werden und dass dabei auch noch die Natur eine Rolle spielt, konnten wir alles hier bei einer Werksführung in Erfahrung bringen. Den mittlerweile aufgekommenen Hunger stillten wir später bei der Familie Gorfer mit Spezialitäten aus biologischer Rinderzucht bevor wir den Nachmittag mit einer umfangreichen Führung im Stift Seitenstetten verbrachten. In der Mostschenke „ Speck‐Alm “ ließen wir den informativen Tag mit g‘schmackige Produkte aus dem Mühlviertel ausklingen.

Den Samstag verbrachten wir fast ausschließlich in Linz. In der drittgrößten Stadt Österreichs parkten wir frech und unübersehbar in Reih und Glied direkt vor dem Eingang der Voestalpine, der bedeutendste Stahl‐ und Blechlieferant der europäischen KFZ‐Industrie. Die Werksführung zeigte Prozesse von der Erzgewinnung bis hin zur Produktion einer Fahrzeugtüre. Beeindruckend war der Ausflug zum Hochofen, wo wir das Ablassen des flüssigen Stahls beobachten konnten. Da die VOESTler aber nicht nur Stahl besonders gut kochen können, nahmen wir unser Mittagessen auch gleich direkt im Panorama-Kaffee ein. Der „Linz City Express“ chauffierte uns anschließen in die Innenstadt wo eine Führung des Höhenrauschs uns erwartete. Ein Parcours über den Dächern der Linzer Altstadt kombiniert mit Kunstobjekten zum Thema Engel. Den Galaabend nutzten wir zum gemütlichen Zusammensitzen und Plaudern.

Den Abschluss des Treffens bildete der Besuch des Ambros Automobil – Museum in Pabneukirchen. Mit der Ausstellung von 250 italienischen Old- und Youngtimer erfüllte sich der KFZ – Meister Alois Ambros einen Lebenstraum. Ein wunderbarer Abschluss eines eindrucksvollen Lancia Treffens.

Großen DANK an Anita und Hans-Christian für dieses großartige Wochenende.

zur Bildergalerie

Dieser Beitrag wurde unter Berichte, Internationale Treffen abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.