Die Entdeckung Rumäniens

Dank der Idee und Initiative von Margit Renner vom Klub der Käfer- Freunde Österreich und der Kooperation mit Ramona Lambing vom Reisebüro Passage Travel Concepts GmbH Saarbrücken, schlossen sich neugierige und reiselustige Mitglieder des Lancia Club Österreich, des Klub der Käfer Freunde Österreich und des Ford Classic Club Austria zu einer ganz besonderen Reise zusammen: Eine Reise in ein unbekanntes Land „irgendwo dahinten bei den Karpaten wo Graf Dracula zu Hause sein soll“.

So fielen also am 12. August 21 Oldtimer plus ein paar Begleitfahrzeuge mit gehissten Fahnen in Temeswar ein. Die nächsten Tage führten über Heltau und Hermannstadt zur Törzburg (Bran), weiter über Horezu nach Tismana und Hunedoara (Eisenmarkt), über Sarmizegetusa wieder nach Temeswar und am 19. August schließlich zurück nach Österreich.

Neben interessanten Geschichten aus der Vergangenheit Rumäniens, gab es schöne Jugendstilbauten, mittelalterliche Plätze, reichlich renovierte Kirchen und Klöster, Burgen und Schlösser, tatsächlich auch Graf Dracula, ärmliche aber auch viele hübsche Dörfer, weite Ebenen, unzählige Schafs- und Ziegenherden, gefährlich streunende Hunde, Pferdefuhrwerke, jede Menge Melonen, bettelnde Kinder und sehr viele freundlich lachende Gesichter zu sehen. Denn egal wo der Oldtimerkonvoi auftauchte, es wurde gehupt, gewinkt, fotografiert und manchmal mussten sogar Interviews gegeben werden. Übernachtet wurde zum einen bescheiden, zum anderen fast luxuriös, ebenso überraschte so manches Lokal mit seinem modernen Design. Der Weg führte teils über gute, vielfach aber auch über geflickte und mit Schlaglöchern versehene Straßen. Aber Übung macht den Meister! Im Slalom fuhr man über die Transfogarasche Gebirgsstraße von Siebenbürgen in die Walachei und schlängelten sich über die Transalpina, die höchste Bergstraße Rumäniens (2145m) durch die Karpaten wieder zurück.

Am Ende war es ein Abenteuer Rumänien zu entdecken. Dieses wunderschöne Land, dessen gastfreundliche Bevölkerung mit Staunen und Begeisterung die oldtimerverrückten Österreicher empfangen und begleitet hat.

zur Bildergalerie   

Dieser Beitrag wurde unter Andere Veranstaltungen, Berichte abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.